© Stadtarchiv Remscheid

Partnerstädte

Städtepartnerschaft

Partnerkommunen der Stadt Remscheid

Die Stadt Remscheid ist durch Städtepartnerschaften weltweit mit sechs Städten verbunden: Quimper/Frankreich, Presov/Slowakei, Pirna/Sachsen, Kırşehir/Türkei, Ashington/Newbiggin-by-the-Sea/England und Mragowo/Polen. Städtepartnerschaften sind eine sehr wichtige Einrichtung zur Förderung der Völkerverständigung.

Lebendig werden diese Partnerschaften jedoch erst durch die Verbindungen zwischen den Bürgerinnen und Bürgern der einzelnen Städte. An der Pflege dieser Beziehungen beteiligen sich sehr aktiv die Partnerschaftsvereine, aber auch viele Schulen, Jugendeinrichtungen und andere Vereine sowie Institutionen.

Seitens der Stadt Remscheid besteht die Möglichkeit, Gruppenfahrten in die Partnerstädte bzw. Gruppenbesuche aus den Partnerstädten zu bezuschussen.

Weiter pflegt die Stadt Remscheid eine freundschaftliche Verbundenheit zu der Stadt Schmalkalden.

Pirna

Partnerstadt seit 1990

Die 750-jährige Kreisstadt an der Oberelbe hat etwa 50.000 Einwohner. Pirna ist das Tor zur Sächsischen Schweiz. Die Stadt besitzt wertvolle Denkmale der Spätgotik, der Renaissance und des Barock. Am Markt sind neben dem Rathaus zahlreiche Bürgerhäuser und die Stadtkirche St. Marien besonders sehenswert.

Bei einem Bummel durch die Innenstadt wird der Besucher schnell die architektonischen Besonderheiten bemerken, die der Stadt ein einmaliges Antlitz geben: Hier sind die Gassen nicht eintönig gerade, sondern leichte Schwünge, oft kaum einen halben Meter vor- und zurückstehende, behäbig breite oder schmale Häuser mit verschiedenen hohen und steilen Dächern, beleben das Stadtbild. Vor allem überraschen die zahlreichen schönen Details wie kunstvolle Erker, reichverzierte Portale und Torbogen mit Hausmarken, stattliche Giebel, verwinkelte Höfe mit Laubengängen und plätschernde Brunnen.

Besonders empfehlenswert ist auch ein Besuch der nahegelegenen Bastei, ein 190 m über der Elbe liegender Felsrücken mit imposanter Aussicht.

Partnerschaftsverein:
Partnerschaftskomitee Remscheid - Pirna e. V.
Vorsitzende Thea Jüttner
Werner-Heisenberg-Str. 31
42897 Remscheid
Tel.: (0 21 91) 66 26 56

Presov/Slowakei

Partnerstadt seit 1989

Presov liegt am Flußlauf der Torysa in der Ostslowakei. Seit der Gebiets-Reorganisation im Jahre 1960 ist Presov Kreisstadt. Heute leben ca. 70.000 Einwohner in der Stadt. Bedeutende Industriezweige sind die Nahrungsmittel und die Konfektionsindustrie.

Presov gehört zu den bedeutendsten Städten der Slowakei und ist zugleich Bischofssitz. Im Laufe der Jahrhunderte hat Presov sich zu einem starken Kultur- und Bildungszentrum entwickelt mit vielen Theatern, Museen, Galerien, Bibliotheken, einer Sternwarte mit Planetarium, Mittel- und Hochschulen und vielen Sportaktivitäten.

Die offizielle Städtepartnerschaft besteht seit 1989. Die ersten Kontakte wurden damals über die Stadt Wuppertal hergestellt, die schon länger partnerschaftliche Beziehungen in die Slowakei - zur Stadt Kosice - pflegte.

Quimper

Partnerstadt seit 1971

Quimper ist die Hauptstadt des Departement du Finistère (Bretagne) und hat ca. 60.000 Einwohner. Es liegt etwa 15 km von der Küste entfernt in einer vielseitigen, durch sehr mildes Klima gekennzeichneten Gegend, der Cornouaille. Die Stadt bezaubert durch ihr historisches Erbe: wunderbare Baudenkmäler und historische Viertel.

Besucher der Stadt werden den hohen Freizeitwert zu schätzen wissen und sollten viel Zeit mitbringen, z. B. für eine Stadtbesichtigung (Kathedrale, Stadtmauer, Bischofspalast) oder für einen Besuch des "Musèe des Beaux Arts" (Gemäldegalerie) oder des "Musèe Breton" (Heimatmuseum), zum Fischfang im Fluß (Forellen oder Lachse) oder aber zum Segeln in einer der zahlreichen Buchten.

Besonders lohnenswert ist ein Besuch der Stadt Quimper während des jährlich im August stattfindenden "Festival der Cornouaille".

Quimper und seine Region leben weitgehend vom Fischfang und der Nahrungsmittelindustrie. Auch die Textilindustrie nimmt einen bedeutenden Platz ein. Das Porzellan von Quimper und die "Crêpes dentelles" genießen einen internationalen Ruf.

Partnerschaftsverein:
Städtepartnerschaft Remscheid-Quimper e. V.
Vorsitzender Bernd Fiedler
Postfach 11 04 31
42864 Remscheid

Ashington & Newbiggin-by-the-sea

Freundschaft seit den frühen 1950er Jahren

Die freundschaftlichen Beziehungen zwischen Remscheid und der Gemeinden Ashington und New-Biggin-by-the-Sea gehen zurück auf die frühen 1950er Jahre, damit zählen diese Verbindungen zu den ältesten Partnerschaften zwischen deutschen und britischen Städten. Diese lange Verbindung wurde im Jahre 2004 dadurch gewürdigt, das Vertreter Remscheids als Gäste zum Staatsbesuch der britischen Königin Elizabeth II. im Landtag Nordrhein-Westfalen eingeladen wurden.

Remscheids englischer Partner"district" lag an der Küste im Südosten des landschaftlich reizvollen Northumberland zwischen den Städten Edingburgh im Norden und Newcastle im Süden. Der District Wansbeck hatte über 65.000 Einwohner und erstreckte sich auf eine Fläche von ca. 6.900 ha. Er wurde 1974 durch den Zusammenschluss der Städe Ashington, Bedlington und Newbiggin-by-the-Sea gebildet. Seinen Namen erhielt er durch den die Region durchfließenden Fluß Wansbeck. Der Destrikt wurde im Zuge der englischen Gemeindegebietsreform 2009 aufgelöst.
Die Partnerschaft knüpft heute an ihre Ursprünge an, indem sie mit den Gemeinden Ashington und New-Beggin-by-the-Sea aufrecht erhalten wird.

Die Region zählte zu den Hauptregionen des britischen Bergbaus. Seit Mitte der 1980er befindet sich die Region in einem tiefgreifenden Strukturwandel, da der Bergbau nach und nach eingestellt wurde. Heute bemüht sich die Region Northumberland um ein neues Image als touristisch attraktive Region - hierzu zählen beispielsweise das Woodhorn Museum in Ashington, das sich mit der Bergbaugeschichte der Region befasst. Im Sommer 2011 wurde das Maritime Center in New-Beggin-by-the-Sea seiner Bestimmung übergeben.

Kırşehir

Partnerstadt seit 2004

Die anatolische Stadt Kırşehir liegt mitten im Herzen der Türkei. Kırşehir kann auf eine Jahrtausende umfassende Siedlungstradition zurückblicken. Bereits ca. 3.500 v. Chr. sind erste Siedlungen nachgewiesen. Heute hat die schnell wachsende Stadt Kırşehir beinahe 120.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Die in Kırşehir beheimatete bedeutendende Ahi-Evran-Universität bietet derzeit Platz für fast 15.000 Studentinnen und Studenten in sechs Fakultäten.

Die Partnerschaft mit der Stadt Kırşehir wurde durch den Rat am 3. April 2014 beschlossen.

Mragowo

Patenschaft seit 1954, Partnerstadt seit 2015

Seit dem 20.12.1954 existiert die Patenschaft der Stadt Remscheid zum polnischen Kreis Mragowo (Sensburg). Der am Ende des Jahres 2014 neu gewählte Landrat des Kreises Mragowo, Herr Antoni Karas, hat nach seinem Dienstantritt in Remscheid angefragt, ob Interesse besteht, die seit langer Zeit bestehende Patenschaft in eine beidseitige Partnerschaft zu überführen. Der Rat der Stadt Remscheid hat am 18.06.2015 beschlossen, eine Partnerschaft mit dem Landkreis Mragowo einzugehen.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.