© Foto Roland Keusch

Unser Remscheid

Unsere Kultur

Söhne und Töchter Remscheids

Wenn Remscheider, gefragt werden, welchen berühmten Sohn oder welche berühmte Tochter ihrer Heimatstadt sie kennen, wird allen voran der Name Wilhelm Conrad Röntgens, des Entdeckers der X-Ray-Strahlung, genannt werden, der seine ersten vier Lebensjahre in Lennep verbrachte. Im Jahr 2020 jährte sich der Geburtstag des Nobelpreisträgers zum 175. und das der Entdeckung der Röntgenstrahlung zum 125. Mal.

Aber die Liste berühmter Remscheiderinnen und Remscheider ist lang und datiert zurück bis ins 15. Jahrhundert, eine Zeit, in der das heutige Remscheid nur in seinen Einzelbestandteilen, Altremscheid, Lennep und Lüttringhausen, bestand.

An dieser Stelle seien nur ein paar Highlights der neueren Geschichte erwähnt: Die berühmten Röhren wurden von Reinhard Mannesmann, dem Gründer der hier ansässigen Firma Mannesmann, erfunden. Den Vaillant-Hasen, Werbefigur und Markenzeichen für moderne Heizungsanlagen, kennt heute jedes Kind. Und so, wie Solingen stolz ist auf seine Messer und Scheren, sind wir Remscheider stolz auf unsere Werkzeugproduktion.

Der Erfinder der Piktogramme (einzelne Symbole, die eine Information durch vereinfachte graphische Darstellung vermitteln), Gerd Arntz, war ein berühmter Künstler und Grafiker, dessen Geburtsstadt Remscheid ist. Teo Otto, einer der bekanntesten Bühnenbildner des 20.Jahrhunderts, ist der Namensgeber unseres denkmalgeschützten und detailgetreu im Stile der fünfziger Jahre renovierten Stadttheaters. Und wer kennt nicht das Sams, Held vieler Kindheitserinnerungen, das in dem gleichnamigen Film von ChrisTine Urspruch, auch sie gebürtige Remscheiderin, gespielt wurde.

Die Aufzählung ist hier noch lange nicht zu Ende und auch die Fotos und Bilder der im Folgenden erwähnten Remscheider Söhne und Töchter bilden bei Weitem nicht alle ab, die es verdient hätten, hier erwähnt zu werden und doch sollen sie stellvertretend für den Erfindungsreichtum und die Vielfalt künstlerischen und handwerklichen Schaffens unserer Heimatstadt stehen….

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.